Jungtiere

Vikunja-Fohlen ist da

Am 23. September gab es Nachwuchs bei unseren Vikunjas. Das Fohlen ist bereits munter auf der Koppel unterwegs und erkundet zusammen mit der Herde seine Umgebung.

ZWEI JUNGE GOLDAGUTIS

Am 16. Juni wurden bei uns zwei Goldagutis geboren. Agutis ernähren sich von Pflanzen und Nüssen, die sie beim Fressen mit den Vorderpfoten festhalten.

Nachwuchs bei den St. Galler Flügeltauben

Durch und durch St. Galler: Bei uns sind zwei St. Galler Flügeltauben geschlüpft. Sie sind Nesthocker. Später dürfen sie wie ihre Eltern am Flugtraining teilnehmen.

Zwergseidenäffchen – kleiner als klein

Ihre Art gehört zu den kleinsten Affen der Welt, noch kleiner ist das Junge unserer Zwergseidenäffchen Ocaso und Mookie. Es kam am 23. Mai zur Welt und wird seit dem dritten Tag vom stolzen Vater herumgetragen.

Elf Nutrias auf einen Wurf

Normalerweise bringt ein Weibchen sechs bis acht Junge zur Welt – am 21. April durften wir uns gleich über elf Jungtiere freuen. Die jungen Nager sind wohlauf und sorgen für reichlich Unterhaltung in der Anlage.

Junger Springtamarin

Am 31. März erblickte ein junger Springtamarin das Licht der Welt. Mutter «Roma» und Vater «Ricolor» kümmern sich liebevoll um das Jungtier, das schon bald im Tropenhaus herumspringen wird.

Ziegen im Doppelpack

Am 23. Januar sind zwei gesunde Ziegenböcke zur Welt gekommen. Die beiden verspielten Jungtiere sind unzertrennbar und fast nur im Doppelpack anzutreffen.

Nachwuchs bei den Nachtaffen

Gross war die Freude, als am 5. Dezember ein Nachtaffen-Junges zur Welt kam. Es verbringt viel Zeit bei seinem Vater, welcher einen Grossteil der Erziehung übernimmt.

Nutrias im Doppelpack

Am 13. November sind zwei gesunde Nutria-Junge auf die Welt gekommen. Die Nager, welche seit 1890 in Europa verbreitet sind, haben zwischen den ersten vier Zehen der Hinterfüsse Schwimmhäute und bewegen sich äussert gewandt im Wasser fort.

Junge Vikunjas

Die Vikunjas beschenkten uns gleich mit doppelten Nachwuchsfreuden. Das Männchen kam Ende September zur Welt, das Weibchen folgte Mitte Oktober. Beide sind wohlauf und erkunden ihre Umgebung.

Drillinge bei den Goldagutis

Am 1. Oktober sind drei Goldaguti-Junge zur Welt gekommen. Die kleinen Nager lernen Stück für Stück ihre Umgebung kennen und sind immer einen Besuch wert.

Nachwuchs bei den Springtamarinen

Die Springtamarin-Familie wächst weiter an. Noch krallt sich das Junge mit aller Kraft am Rücken der Eltern fest, doch schon bald wird es bis zu vier Meter weit durch das Tropenhaus springen.

St. Galler Flügeltauben

Seit dem 24. August bereichern zwei junge St. Galler Flügeltauben unsere Volière. Sie ist die jüngste Art der Schweiz und – wie der Name schon sagt – ein echtes St. Galler Original.

St. Galler Flügeltauben

Neugieriges Wallaby-Junges

Schon wieder dürfen wir uns über Zuwachs bei den Parmawallabys freuen. Neugierig reckt es seinen Kopf aus dem Beutel der Mutter und kann es kaum erwarten, seine Anlage auf eigene Faust zu erkunden.

Tauben-Nachwuchs

Bei unseren St. Galler Flügeltauben schlüpften am 12. Juni zwei Junge. Die elegante Taubenart kommt ausschliesslich in der Schweiz vor und wurde schon vor 7’000 Jahren domestiziert.

Junge Ziegen-Zwillinge

Am 10. Juli kamen zwei Afrikanische Zwergziegen bei uns zur Welt. Das Männchen und das Weibchen sind wohlauf und erkunden voller Elan ihre Umgebung.

Nachwuchs bei den Nutrias

Unsere Nutrias haben ein Junges bekommen. Wusstest du, dass die Nutrias häufig mit Bibern verwechselt werden und daher auch Biberratte genannt werden? Die Nagetiere lieben das Wasser, leben im Familienverband und sind eher dämmerungsaktiv.

Wallaby-Nachwuchs

Unsere Parma-Wallabys haben Nachwuchs. Noch etwas schüchtern guckt das Jungtier aus dem Beutel seiner Mutter. Wusstet ihr, dass diese Art bereits für ausgestorben galt, bis man sie 1965 auf Kawau Island (Neuseeland) wieder entdeckte?

Junges Trampeltier

Und schon wieder haben wir ein neues Herden-Mitglied bei den Trampeltieren. Am 7. April kam der kleine Hengst zur Welt. Seine Mutter Balusha hat schon viele Jungtiere zur Welt gebracht und war daher sehr entspannt. Sie gebar ihr Junges unter den Blicken der Besucher morgens auf der Weide.

Wieselflinke Hausmeerschweinchen

Die beiden Hausmeerschweinchen-Jungen, die am 21. März 2016 ihre Familie bereicherten, sind wahre Energiebündel. Im Eiltempo sausen sie durch ihre Anlage und machen es unseren Pflegern schwer, sie für mehr als eine Sekunde zu beobachten. 

Zuwachs bei den Zwergziegen

Schon wieder können wir uns über Nachwuchs bei den Zwergziegen freuen. Am 9. März 2016 haben gleich fünf Jungtiere unseren Zoo bereichert. Die vier Böcke und das Weibchen jagen sich bereits eifrig auf der Wiese herum und stossen sich kräftig die Hörner ab.

Willkommen, Trampeltier-Mädchen!

Wer denkt denn bei «Trampeltier» gleich ans Stampfen? Unser Trampeltier ist noch ziemlich wacklig auf den Beinen! Es erblickte am 8. März die Welt und ist der ganze Stolz seiner Mutter Aisha, die sich sehr gut um die Kleine kümmert. Sobald es wärmer ist, darf sie raus und den Rest der Trampeltier-Herde kennenlernen.

Zwergseidenäffchen-Zwillinge

Über einen Doppelpack durften wir uns bei unseren Zwergseidenäffchen am 6. März 2016 freuen. Die Zwillinge sind mittlerweile oft beim Vater, werden aber von ihren älteren Geschwistern herumgetragen. Was für ein Leben...

Springtamarin-Familie wächst an

Der Junge Springtamarin erblickte am 2. März 2016 das Licht der Welt. Mittlerweile verbringt er seine Zeit gerne auf dem Rücken des Vaters und hängt sich nur noch zum Trinken an seine Mutter. 

Nachwuchs bei den Zwergziegen

Unsere Zwergziegen-Familie ist um insgesamt 6 weitere Mitglieder angewachsen. Neugierig erkundigen Sie ihr Zuhause und stossen sich fleissig ihre (noch nicht vorhandenen) Hörner ab. 

Quirliges Goldaguti

Quickfidel ist unser Goldaguti-Junges, welches am 2. Februar 2016 zur Welt kam. Unseren Pflegern präsentiert sich das junge Nagetier als sehr neugierig und mutig. Mit diesen Eigenschaften wird es sicherlich noch einigen Zoo-Besuchern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Babyboom bei den Anakondas

„Die Zeit ist reif“ werden sich unsere Anakonda-Babys am 4. November gesagt haben und schlüpften so zahlreich, dass wir ihre Anzahl nur schätzen können. Wir gehen von 20 Schlangen aus, die sich gleich nach der Geburt in alle Himmelsrichtungen verkrochen haben. Dank ihrer Länge von 60 bis 80 cm fallen sie aber bereits ordentlich auf und können im Terrarium im Tropenhaus beobachtet werden.