Toggle Quick-Info

Quick-Info

Toggle Quick-Info

Quick-Info

Öffnungszeiten
  • 09.00-18.00 (März bis Okt.)
  • 09.00-17.00 (Nov. bis Feb.)
Anreise

Walter Zoo
Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG 2
+41 71 387 50 50info(at)walterzoo.ch

Stumpfkrokodil

Osteolaemus tetraspis 

Zur Fortpflanzung bauen Stumpfkrokodile einen aufwendigen Bruthügel aus Pflanzenmaterial, in welchem die Eier dann durch die Vermoderungswärme ausgebrütet werden. Diesen Bruthügel verteidigen die Weibchen sehr aggressiv. Sie leisten den Kleinen zudem Hilfe beim Öffnen der Eierschale.

Frisch geschlüpfte Jungtiere messen etwa

28 cm.

Stumpfkrokodile sind die kleinsten Echten Krokodile der Welt.

Stumpfkrokodile betreiben äusserst aufwendige Brutpflege.

Gefährdung

Der Bestand ist gefährdet, da jährlich zehntausende Stumpfkrokodile gejagt und gegessen werden. Genaue Zahlen gibt es aber nicht.

Fun fact

Die Temperatur beim Ausbrüten der Eier entscheidet, ob männliche oder weibliche Jungtiere schlüpfen.

Nahrung

Stumpfkrokodile fressen vor allem Schnecken, Krabben, Fische, Frösche und Kleinsäuger. 

Beziehungsstatus

Stumpfkrokodile sind wahrscheinlich Einzelgänger, vertragen sich in Paaren aber gut.

Frisch geschlüpfte Jungtiere messen etwa

28 cm.

Stumpfkrokodile sind die kleinsten Echten Krokodile der Welt.

Stumpfkrokodile betreiben äusserst aufwendige Brutpflege.

Gefährdung

Der Bestand ist gefährdet, da jährlich zehntausende Stumpfkrokodile gejagt und gegessen werden. Genaue Zahlen gibt es aber nicht.

Fun fact

Die Temperatur beim Ausbrüten der Eier entscheidet, ob männliche oder weibliche Jungtiere schlüpfen.

Nahrung

Stumpfkrokodile fressen vor allem Schnecken, Krabben, Fische, Frösche und Kleinsäuger. 

Beziehungsstatus

Stumpfkrokodile sind wahrscheinlich Einzelgänger, vertragen sich in Paaren aber gut.

Geheimnisvolle Panzerechse

Stumpfkrokodile sind heimliche Bewohner der Regenwälder Zentral- und Westafrikas. Aus diesem Grund ist wenig über sie bekannt. Erst kürzlich wurde entdeckt, dass es drei verschiedene Unterarten gibt, von welchen vor allem die westafrikanische Unterart sehr gefährdet sein dürfte. Unsere Stumpfkrokodile gehören zu dieser Unterart, von welchen es in europäischen Zoos nur eine Handvoll gibt. Aus diesem Grund sind sie für das Europäische Zuchtprogramm (ESB) äusserst wichtig. Die Zucht ist aber schwierig: Stumpfkrokodile brüten ihre Eier in einem Pflanzenhügel durch Vermoderungswärme aus. Das Weibchen verteidigt diesen aggressiv und kontrolliert die Temperatur im Hügel regelmässig. Schlüpfen die Jungen, so hilft sie ihnen aus der Schale und trägt sie behutsam im Maul zum Wasser.

KlasseReptilien
OrdnungKrokodile
FamilieEchte Krokodile

Arterhaltung

  • Was machen wir als Walter Zoo?

    Wir beteiligen uns am Europäischen Zuchtprogramm (ESB), wobei unsere westafrikanischen Tiere äusserst wichtig sind: Unser Männchen ist eines von nur zwei reinerbigen Westafrikanischen Stumpfkrokodilen in europäischen Zoos.

     

  • Was kann ich als Zoobesucher tun?

    Setze dich für den Schutz von Afrikas Regenwälder ein und kaufe keine Produkte aus Krokodilleder. Und solltest du einmal in Afrika sein: Iss auf keinen Fall exotische Tiere, also sogenanntes «Bushmeat».

     

Stumpfkrokodile leben in tropischen Wäldern Afrikas. Untypisch für Krokodile, bevorzugen sie kühle, schattige Gewässer mit wenig Sonneneinstrahlung.

 

Nach neusten Untersuchungen gibt es drei Unterarten von Stumpfkrokodilen. Zusätzlich wurde erst 2008 eine neue Stumpfkrokodilgruppe in einem Höhlensystem entdeckt: Sie sind orange, fast blind und ernähren sich ausschliesslich von Fledermäusen.

Wusstest du?

Unsere Stumpfkrokodile

Sie möchten eine Tierpatenschaft übernehmen?

Das könnte Sie auch interessieren