Toggle Quick-Info

Quick-Info

Toggle Quick-Info

Quick-Info

Öffnungszeiten
  • 09.00-18.00 (März bis Okt.)
  • 09.00-17.00 (Nov. bis Feb.)
Anreise

Walter Zoo
Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG 2
+41 71 387 50 50info(at)walterzoo.ch

Grantzebra

Equus quagga boehmi

Das Grantzebra ist eine Unterart des Steppenzebras. Es ist ein typischer Savannenbewohner und lebt in Gruppen mit einem Hengst und mehreren Stuten. Diese Gruppen umfassen höchstens 15 Tiere. Bei Wanderungen kommen aber viele Gruppen zusammen und bilden riesige Herden von mehreren hundert Tieren.

Mit dem
Stockmass von

1,50m

sind sie die kleinste Unterart der Steppenzebras. 

Anders als Pferde und Esel konnten Zebras nie gezähmt werden.

Die Funktion der Streifen ist noch immer ungeklärt.

Gefährdung

Neben Wilderei, Lebensraumzerstörung und Dürren durch den Klimawandel reduzieren auch Bürgerkriege die Bestände.

Fun fact

Wie alle Pferde können auch Zebras nicht erbrechen.

Nahrung

Zebras ernähren sich vor allem von verschiedenen Gräsern.

Beziehungsstatus

Grantzebras leben in Haremsgruppen von bis zu 15 Tieren, welche sich für Wanderungen zu grossen Herden zusammenschliessen können.

Mit dem
Stockmass von

1,50m

sind sie die kleinste Unterart der Steppenzebras. 

Anders als Pferde und Esel konnten Zebras nie gezähmt werden.

Die Funktion der Streifen ist noch immer ungeklärt.

Gefährdung

Neben Wilderei, Lebensraumzerstörung und Dürren durch den Klimawandel reduzieren auch Bürgerkriege die Bestände.

Fun fact

Wie alle Pferde können auch Zebras nicht erbrechen.

Nahrung

Zebras ernähren sich vor allem von verschiedenen Gräsern.

Beziehungsstatus

Grantzebras leben in Haremsgruppen von bis zu 15 Tieren, welche sich für Wanderungen zu grossen Herden zusammenschliessen können.

Gestreifte Freigeister

Das Grantzebra ist eine Unterart des Steppenzebras, die vor allem in der Serengeti und im Mara-Gebiet vorkommt. Obwohl es zahlreiche Versuche gab, konnten Zebras nie durch den Menschen domestiziert werden. Zur Funktion der Streifen gibt es verschiedene Theorien. Da jedes Muster einzigartig ist, könnten sich die Zebras untereinander daran erkennen. Eine andere These besagt, dass lästige Stechfliegen auf dem Muster keinen Landeplatz sehen können und deshalb weniger stechen oder dass dieses Muster Luftwirbel fördert, welche in der heissen Savanne kühlend wirken könnten.

KlasseSäugetiere
OrdnungUnpaarhufer
FamiliePferdeartige

Arterhaltung

  • Was kann ich als Zoobesucher tun?

    Da Zebras wie alle Savannentiere stark unter Dürren leiden, welche vom Klimawandel verursacht werden, hilft es ihnen am meisten, wenn man seinen Beitrag zur Verlangsamung des Klimawandels leistet. Dies kann man sowohl im eigenen Alltag tun, indem man etwa weniger fliegt und Auto fährt, oder indem man politische Massnahmen unterstützt.

Das Steppenzebra lebt in den Savannen Ost- und Südafrikas. Die Unterart des Grantzebras kommt vor allem in der Serengeti und im Mara-Gebiet vor.

Es ist nicht erwiesen, dass die drei Zebraarten näher untereinander verwandt sind als mit den Eseln. Eventuell ist das Steppenzebra näher mit dem Asiatischen Esel verwandt als mit den anderen Zebraarten.

Wusstest du?

Unsere Zebras

Sie möchten eine Tierpatenschaft übernehmen?

Das könnte Sie auch interessieren