Toggle Quick-Info

Quick-Info

Toggle Quick-Info

Quick-Info

Öffnungszeiten
  • 09.00-18.00 (März bis Okt.)
  • 09.00-17.00 (Nov. bis Feb.)
Anreise

Walter Zoo
Neuchlen 200, CH-9200 Gossau SG 2
+41 71 387 50 50info(at)walterzoo.ch

Schimpanse

Pan troglodytes

Schimpansen sind unsere nächsten Verwandten im Tierreich. Sie leben in Gruppen von bis zu 150 Tieren. In diesen Gruppen gibt es zwar einen Anführer, dieser braucht aber die Unterstützung anderer Männchen und auch der Weibchen, um die Gruppe zu führen. Mit roher Gewalt alleine kann er seine Chefposition nicht verteidigen.

Es gibt noch

170'000

bis

300’000

Schimpansen.

Beheimaten tropische Regenwälder, 
Savannen und Bergland.

Haben sich vor

6 Mio.

Jahren vom Menschen wegentwickelt.

Gefährdung

Schimpansen werden beispielsweise zum Verzehr gejagt. Die Hauptbedrohung ist aber die Zerstörung ihres Lebensraumes durch Abholzung.

Fun fact

Schimpansen haben verschiedene Kulturen, was sich im unterschiedlichen Werkzeuggebrauch äussert.

Nahrung

Schimpansen sind Allesfresser. Sie fressen Früchte, Blätter, aber zum Beispiel auch kleinere Affen.

Beziehungsstatus

Schimpansen leben in Gruppen von 30 bis 150 Tieren. Diese teilen sich regelmässig in kleinere Gruppen auf, finden aber immer wieder zusammen.

Es gibt noch

170'000

bis

300’000

Schimpansen.

Beheimaten tropische Regenwälder, 
Savannen und Bergland.

Haben sich vor

6 Mio.

Jahren vom Menschen wegentwickelt.

Gefährdung

Schimpansen werden beispielsweise zum Verzehr gejagt. Die Hauptbedrohung ist aber die Zerstörung ihres Lebensraumes durch Abholzung.

Fun fact

Schimpansen haben verschiedene Kulturen, was sich im unterschiedlichen Werkzeuggebrauch äussert.

Nahrung

Schimpansen sind Allesfresser. Sie fressen Früchte, Blätter, aber zum Beispiel auch kleinere Affen.

Beziehungsstatus

Schimpansen leben in Gruppen von 30 bis 150 Tieren. Diese teilen sich regelmässig in kleinere Gruppen auf, finden aber immer wieder zusammen.

Bedrohter Vetter

Schimpansen sind unsere nächsten Verwandten, so etwas wie die Vettern des Menschen. Doch sie sind bedroht. Ihre Bestände nehmen immer mehr ab. Neben Wilderei (zum Verzehr oder als Haustiere) ist vor allem die Zerstörung ihres Lebensraumes fatal. Für Ackerflächen oder für Bergbau, etwa um an Rohstoffe für Smartphones zu kommen, werden riesige Waldflächen abgeholzt. Wenn der Lebensraum der Schimpansen immer kleiner wird, rücken die Schimpansengruppen immer näher zusammen, was zu Konflikten führt. Da Schimpansen solche Konflikte kriegerisch vehement und brutal führen, werden sie weiter dezimiert. Weiter kommen die Schimpansen so natürlich immer mehr mit Menschen in Kontakt. Die dadurch entstehenden Konflikte nehmen für Schimpansen fast immer ein schlechtes Ende.

KlasseSäugetiere
OrdnungPrimaten
FamilieMenschenaffen

Arterhaltung

  • Was machen wir als Walter Zoo?

    Der Walter Zoo nimmt am Europäischen Erhaltungszuchtprogramm teil, welches zum Ziel hat, Schimpansen langfristig in Zoos zu erhalten. Mit dem Naturschutzfranken unterstützen wir Projekte für wildlebende Schimpansen: das Jane Goodall Institut Schweiz, welches vor allem in Uganda aktiv ist, und das Tacugama Chimpanzee Sanctuary, ein Schutzprojekt mit Auffangstation für verletzte Tiere in Sierra Leone.

  • Was kann ich als Zoobesucher tun?

    Du kannst Projekte des Jane Goodall Instituts oder des Tacugama Chimpanzee Sanctuarys unterstützen. Nutze Recyclingpapier und FSC-zertifizierte Holzprodukte. Kaufe Geräte wie Smartphones mit Bedacht und nutze sie möglichst lange. Solltest du trotzdem ein neues Smartphone brauchen, kaufe es gebraucht und lass die Bestandteile deines alten Gerätes fachmännisch recyceln. So können die wertvollen Rohstoffe noch einmal genutzt werden und müssen nicht im Lebensraum des Schimpansen abgebaut werden.

Der Schimpanse lebt in den Wäldern West- und Zentralafrikas nördlich des Kongos. Südlich dieses Flusses lebt die zweite Schimpansenart, der Bonobo.

Schimpansen können nicht gleichzeitig ihren Arm und ihre Finger strecken.

Wusstest du?

Unsere Schimpansen

Sie möchten eine Tierpatenschaft übernehmen?

Das könnte Sie auch interessieren